20141216

Kurze Pause,

weil das fleißige Bienchen gerade Weihnachtsgeschenke bastelt.
Nach Weihnachten geht es wieder fröhlich und gut gelaunt weiter.
Summ summ summ!

20141112

Postkarte VI


Die Grüße gehen nach Leibzig!

20141105

Skizze


Fast ´n Dirty aber ich magse.

20141029

20141023

Postkarte IV


...gehen an den Schrank!

20141021

Postkarte II


Ein illustrativ-rollender Gruß nach München!

20141008

20140425

20140311

Lieber Postbote,


Weil einfach mal grade nicht so viel auf diesem Blog passiert eine Zettelchen für meinen Postboten.

20140221

Von Frau für Typ!

... ohne Worte. Einfach genießen, bitte. Hand made!!!!

Enjoy and...


20140110

Wasserfarben zum Weihnachtsfest....









...denn Blut ist dicker als Wasser!

Ein ganz normaler Freitag

1.Geschichte für Euer Kopfkino:

Früh morgens am Hauptbahnhof!
Heute morgen begegnete mir in den unteren Gewölben der U-Bahn am Hamburger Hbf eine kuriose Frau. Diese Frau wirkte im ersten Moment sehr seriös und wohlhabend, war ca. mitte vierzig und mit einem schwarzen schlabbrigen Hut ala Jack Sparrow gekleidet. Passend dazu hatte sie einen langen schwarzen Pelzmantel an und wie ich später erkennen konnte war ihr faltiges Gesicht stark geschminkt und es strahlte einem ein roter Kussmund entgegen der links über der Oberlippe ein Piercing hatte. Dazu muss ich sagen das ich seichte Musik auf den Ohren hatte und mich morgens meine Umwelt um mich herum herzlich wenig interessiert. Aber sie ist mir halt doch aufgefallen.... irgendwie.
Neben ihr stand ein, ich würde schätzen türkischstämmiger schlaksiger junger Mann (vielleicht so 18-20 Jahre alt), der aber eher dem Bahnhofsmilieu zuzuordnen war. Er trug eine enge, kurzer Jeans, Alpha Jacke und einen typisch anmutenden Kurzhaarschnitt. Das lustige war das er einen, wie sich später herausstellte, ihren Hund gassi führte. Ich kenne mich mit Hunden nicht aus aber es war so ein gaaaaaaanz kleiner, mit rundem Kopf und Fledermausohren und eingedrückter Schnauze. Sie hatte sich bei ihm eingehakt und gab eigenartig klingende Laute von sich. So als wenn sie morgens um 6.30 schöööön einen sitzen hat.
Da ich immer recht zügig mit meinen Füssen unterwegs bin überholte ich die drei auf der Rolltreppe. Als ich an ihnen vorbei, die Rolltreppe hinunter stieg, wies sie mich lautstark drauf hin nicht auf den kleinen Hund zu treten. Was ich auch vermeiden konnte. Am Bahnsteig kam ich gefühlte drei Minuten vor dem dynamischen Trio an und konnte selbst mit Musik aus meinen Kopfhörern das lautstarke gegröhle und gebrabbel von der Frau wahrnehmen. Später konnte ich am Bahnsteig noch russische Gesprächsfetzen von ihr aufschnappen. Als die U-Bahn kam übergab er ihr die Leine und sie verabschiedete sich von ihm........
Und jetzt erklär mir mal jemand was das alles sollte???

2.Geschichte:
Mittags, Jungfernstieg, Alsterhaus, Hamburg....!!! Jetzt ist Euer eigenes Kopfkino gefragt. Seid kreativ.

20140109

Neues Jahr neues Glück

Mmmmmmm.... lecker Burger!


Frei Schnauze!


Mein Arbeitsplatz!


Anbei ein paar Skizzen aus meinem Skizzenbuch, die in den letzten Wochen auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Weg nach Hause entstanden sind. Wobei ich grade merke das die Skizze von meinem Arbeitsplatz auch genau an dem Ort entstand den es darstellt!